Martial Arts

Die Kunst des Kampfes

"Martial Arts" ist die englische Bezeichnung für Kampfkunst, dabei leitet sich die Bezeichnung "Martial" vom Kriegsgott "Mars" und "Arts" = engl. "Kunst" ab.

Traditionelle Kampfkünste sind oft mit dem Ziel entwickelt worden, die Ausübenden auf militärische Kampfeinsätze vorzubereiten. Daher werden in vielen traditionellen Kampfkünsten waffenlose und bewaffnete Disziplinen gelehrt. Der Umgang mit höher entwickelten Waffen ist in bestimmten Traditionen stark formalisiert worden, so zum Beispiel im japanischen Kyūjutsu, Kenjutsu, womit diese Stile den Erfordernissen einer militärischen Erziehung (Formaldienst) nachkommen, gleichzeitig aber keine reine Kampfkunst mehr sind.

Moderne Kampfkünste, sowie moderne Interpretationen der traditionellen Lehren, werden vor allem mit dem Ziel der körperlichen Ertüchtigung und der Selbstverteidigung ausgeübt. Moderne Kampfkünste sind auch heutzutage in bestimmten Bereichen der Ausbildung von Militär- und Sicherheitskräften zu finden.


Kurse

Wir bieten verschiedene Kurse und Seminare in Selbstverteidigung an. Unser Angebot richtet sich an Private und Firmen aber auch an Schulen und für Events.

Gerne stehen wir für weitere Auskünfte oder Buchungen zur Verfügung. Albert Greber (Event Organisator und Internationaler Instruktor).